StartseiteNews & Presse

News & Presse

ITC-Newsletter

Wir informieren jeden Monat mehr als 1.000 Entscheider über Neuigkeiten aus dem ITC und der IT-Branche mit unserem Newsletter. Informieren Sie sich über aktuelle Branchenveranstaltungen und Ausschreibungen, lernen Sie neue Unternehmen kennen und prüfen Sie Kooperationsangebote und Projektanfragen für Ihr Unternehmen. 

Abonnieren Sie den ITC-Newsletter >>

Unseren Partnern bieten wir gerne an, ihre News und Veranstaltungstipps hier zu veröffentlichen. Ebenso können Partner ihr Unternehmen im Newsletter vorstellen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Jasmin Aufreiter unter +43 732 79810 5233 oder it-cluster@biz-up.at. 

Unser Newsletter-Archiv >>

Aktuelle ITC-News

Würfel © iStock/phive2015
© iStock/phive2015

ERFA-Runden: Der Themengeber sind Sie!

05.02.2019

Wie lösen andere die gleichen Probleme?

Probleme sind selten einzigartig und meist schon einmal von jemandem bewältigt worden. Im gegenseitigen Erfahrungsaustausch (ERFA) bauen Sie wertvolles praktisches Wissen auf. Mit frischen Ideen und neuen Werkzeugen an der Hand bewältigen Sie Ihre täglichen Herausforderungen vielseitiger als zuvor.


Foto von Mag. Ilse Hackl-Gautsch
Mag. Ilse Hackl-Gautsch, Geschäftsführerin von s2G.at, rät Unternehmen zur Modernisierung ihrer Firmen-Software, um bei der Digitalisierung nicht den Anschluss zu verlieren. (c) s2G.at/Uli Engleder

Der Schritt zur Digitalisierung mit der s2G.at

30.01.2019

Das oberösterreichische Software-Unternehmen s2G.at arbeitet mit einem jungen Team an der Entwicklung moderner Softwarelösungen. Mag. Ilse Hackl-Gautsch hat sich für den IT-Cluster Zeit genommen und erklärt, warum Frauen in der IT an Bedeutung gewinnen, warum moderne Softwarelösungen unumgänglich sind und was Mitarbeiter von Unternehmen erwarten.


v.l.: Markus Roth, IT-Fachgruppenobmann WKOÖ, bfi-Geschäftsführer Christoph Jungwirth, AMS-Landesgeschäftsführer Gerhard Straßer, WKOÖ-Vizepräsidentin Angelika Sery-Froschauer, Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und GRAND GARAGE-Geschäftsführer Werner Arrich © Land OÖ/Heinz Kraml
v.l.: Markus Roth, IT-Fachgruppenobmann WKOÖ, bfi-Geschäftsführer Christoph Jungwirth, AMS-Landesgeschäftsführer Gerhard Straßer, WKOÖ-Vizepräsidentin Angelika Sery-Froschauer, Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und GRAND GARAGE-Geschäftsführer Werner Arrich © Land OÖ/Heinz Kraml

Jobchance vorprogrammiert - Coding-Kenntnisse stark nachgefragt

22.01.2019

  • Angebot und Nachfrage klaffen auseinander
  • AMS-Digitalisierungsoffensive
  • Bündelung der Anstrengungen
  • CODERS.BAY als Pilotprojekt gestartet

Innerhalb von fünf Jahren ist die Nachfrage nach ProgrammiererInnen sprunghaft gestiegen: Die Beschäftigung stieg von 3.900 auf 4.600 an. Waren 2013 im Schnitt 57 offene Stellen beim AMS OÖ gemeldet, stieg die Nachfrage bis 2018 auf 150. Zugleich ist die Zahl der Jobsuchenden (arbeitslos oder in Schulung) rückläufig.


Im November 2018 absolvierten Mitarbeiter des Druckgusstechnik-Spezialisten Gruber & Kaja einen Kurs zum Thema Automatisierungstechnik und Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS). © WIFI OÖ GmbH
Im November 2018 absolvierten Mitarbeiter des Druckgusstechnik-Spezialisten Gruber & Kaja einen Kurs zum Thema Automatisierungstechnik und Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS). © WIFI OÖ GmbH

Qualifizierungsverbund Digitale Kompetenz: 64 Betriebe auf dem Weg in die digitale Zukunft

21.01.2019

Die zunehmende Digitalisierung bewirkt, dass quer durch alle Branchen und Sektoren immer mehr Arbeitskräfte mit entsprechenden Kompetenzen gesucht werden. Unternehmen, deren Mitarbeiter/innen und Arbeitsuchende werden in Oberösterreich auf ihrem Weg ins digitale Zeitalter mit zahlreichen Maßnahmen aktiv unterstützt – unter anderem mit dem Qualifizierungsverbund „Digitale Kompetenz“. Bereits 64 Unternehmen nutzen den Verbund, um gemeinsam die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern. „Digitale Kompetenz ist eine Schlüsselqualifikation, die für die künftige Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Oberösterreich eine entscheidende Rolle spielt“, betont Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner.


Staatspreis Digitalisierung 2019 des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW)

17.01.2019

Jetzt einreichen! Einreichfrist: 11.02.2019, 12:00 Uhr 
Das BMDW verleiht 2019 den Staatspreis Digitalisierung in den Kategorien digitale Produkte und Lösungen, digitale Transformation und künstliche Intelligenz sowie den Sonderpreis “Digitale Verwaltung“. Der Wettbewerb ist themenoffen und umfasst das gesamte Leistungsspektrum des Digitalsektors.


Raphael Remhof von offroad communications GmbH mit den Workshopteilnehmern © Remhof
Raphael Remhof von offroad communications GmbH mit den Workshopteilnehmern © Remhof

MasterClass: Omni Channel Marketing

14.01.2019

Der digitale Wandel ist in der Marketing-Branche deutlich spürbar und verändert das klassische Marketingverhalten. Doch eines hat sich nicht verändert: DER KUNDE IST KÖNIG und steht im Mittelpunkt. Aus diesem Grund entwickelte der IT-Cluster die MasterClass: Omni Channel Marketing, mit dem Ziel oberösterreichische Betriebe bei der Kundenansprache zu unterstützen.


Portrait von Mann stehend
Thomas Plank, Tributech-Geschäftsführer © Tributech Solutions

So werden aus Daten neue Geschäftsmodelle

10.01.2019

Wie das oberösterreichische Start-up Tributech Industrieunternehmen bei der digitalen Transformation unterstützt.


Förderrichtlinien Clusterprojekte (c) stevenb/pixabay.com
Förderrichtlinien Clusterprojekte (c) stevenb/pixabay.com

Neue Förderrichtlinien für Kooperationsprojekte

01.01.2019

Mit 1. Jänner 2019 gelten neue Richtlinien für die Gewährung von Landesförderungen bei der Umsetzung von kooperativen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie Organisationsprojekten.


Silicon Austria Labs GmbH offiziell gegründet

17.12.2018

Österreichs Spitzenforschungszentrum für elektronikbasierte Systeme - die Silicon Austria Labs GmbH nimmt Arbeit auf. Die Standorte in Graz, Villach und Linz sind bezogen, erste Labore befinden sich im Aufbau und stehen für kooperative Forschungen bereit. Die Silicon Austria Labs GmbH (SAL) ist mit heutigem Tag offiziell gegründet und wird im Netzwerk von Wissenschaft und Wirtschaft Spitzenforschung im Bereich elektronisch basierter Systeme bieten und damit Themen wie Mikrosysteme für die „smarte Fabrik“, „autonomes Fahren“ oder „intelligente Stromnetze“ vorantreiben.


Würfel ineinander verkettet
© iStock/phive2015

Ketten-Reaktion - Was kann die Blockchain für die Industrie bedeuten?

13.12.2018

Sie hat das Zeug, das Wirtschaftsleben in seinen Grundfesten zu erschüttern und unzählige Branchen von Grund auf zu verändern. Das sind Statements, die man sehr häufig im Zusammenhang mit Blockchain hört.


119 Einträge | 12 Seiten