„IT-Security muss das Rückgrat jeder Unternehmensinfrastruktur sein.“

Heribert Karrer, Regional Director von Arrow ECS Austria/Switzerland © Arrow
Heribert Karrer, Regional Director von Arrow ECS Austria/Switzerland © Arrow

31.08.2020

Um die digitale Transformation in Österreich gemeinsam voranzutreiben und Kooperationen einzugehen, ist die Arrow ECS Internet Security AG dem IT-Cluster beigetreten. Erst im Frühjahr 2020 wurde das Unternehmen von Check Point Software Technologies, einem weltweit führenden Anbieter von Cyber-Sicherheitslösungen, als „Best Strategic Distributor of the Year“ ausgezeichnet. Wir haben mit Heribert Karrer, Regional Director von Arrow ECS Austria/Switzerland, über den Stellenwert der IT-Security und Veränderungen in der IT-Branche gesprochen.

Wofür steht Ihr Unternehmen und wo liegen die Kernkompetenzen von Arrow?

Arrow ist ein internationaler Value-Add IT Distributor, der sich auf die Bereitstellung von Produkten und Lösungen führender Technologieanbieter für den unternehmensweiten Einsatz in den Bereichen Enterprise und Midrange Computing fokussiert hat. Wir blicken auf fast 20 Jahre Erfahrung und Fachkompetenz im IT-Umfeld zurück und unterstützen Fachhändler bei der Realisierung maßgeschneiderter Lösungen für deren Endkunden vom Pre-Sales über Konzeption und Planung eines Projekts bis hin zu Installations- und Support-Services.
 

Arrow blickt auf langjährige Erfahrung im IT-Umfeld zurück. Was waren für Sie die herausforderndsten Veränderungen, die Sie in dieser Zeit beobachten konnten?

Das Ausmaß der technologischen Weiterentwicklung in den letzten 20 Jahren, seit wir am österreichischen Markt agieren, waren immens. Unsere Aufgabe war es immer, Technologien internationaler Hersteller und Trendsetter in den österreichischen Markt zu bringen. Am herausragendsten ist für uns die Entwicklung der Security Branche, von der es vor 25 Jahren noch keine bis sehr wenige Anbieter gab. Heutzutage ist eine gute IT-Security essentiell.
 

Wie würden Sie den Innovations- und Digitalisierungsgrad Österreichs im Ländervergleich beurteilen?

Aus internationaler Sicht haben wir in Österreich sicherlich noch in manchen Bereichen Aufholbedarf gegenüber vielen anderen Ländern. Das beginnt schon in der Ausbildung der Kinder. Wenn wir den Einsatz von neuesten Technologien anschauen, hinken wir in Österreich aus meiner Sicht hinter Deutschland nach, und auch Deutschland zählt nicht zu den Early Adopters. Länder wie die Schweiz oder die Skandinavischen Länder sind uns da voraus. Ich würde mir einen Status für Österreich in der Digitalisierung wünschen, wie wir es in vielen Bereichen der Industrie haben, in der Österreich sehr viele Hidden Champions hat und eine enorme Innovationskraft.
 

Welche aktuellen Herausforderungen stellen Ihrer Einschätzung nach die heimischen Unternehmen in puncto Internet Security besonders auf die Probe?

Das Thema Internet Security ist mittlerweile in den Geschäftsführungen und in den Vorstands-Etagen angekommen. Das Problem dabei ist, dass IT-Security ein sehr komplexes Thema ist, bei dem sehr viele Faktoren berücksichtigt werden müssen. Das beginnt beim Schutz der IT-Infrastruktur, geht aber bis zur Datensicherheit, Verschlüsselung, sichere Anmeldeverfahren oder den Umgang mit Daten in Fremdsystemem (Cloud, CRM-Systemen, etc.) bis zum Training der Mitarbeiter im Umgang mit eigenen und fremden Daten. Hier muss noch viel Awareness geschaffen werden, dass die IT-Security das Rückgrat jeder Unternehmensinfrastruktur sein muss und mangelnde Security schwerwiegende Auswirkungen auf Unternehmen haben kann.
 

Welche Gründe waren für Sie ausschlaggebend, dem IT-Cluster beizutreten?

Wir verfolgen schon seit längerer Zeit die Tätigkeiten des IT-Cluster und sind der Überzeugung, hier mit unserem Know-How dazu beizutragen, den IT-Cluster noch erfolgreicher zu machen und auch unser Netzwerk zu vergrößern. Durch unsere internationale Verflechtung können wir auch externe Sichtweisen einfließen lassen und neue Trends vorstellen.
 

Welche Erwartungen setzen Sie in die Partnerschaft mit dem IT-Cluster?
Die Mitglieder des IT-Cluster sind Technologieunternehmen wie wir. Wir erhoffen uns, dass neue Kooperationen entstehen, die uns gemeinsam helfen, unser Land einen Schritt weiter zu bringen und zur weiteren guten Entwicklung beizutragen. Wir freuen uns auf die Diskussionen und Gespräche zu spannenden zukunftsweisenden Themenbereichen.
 

www.arrow.com