Premiere für „MyInformaticsWorld“ Digitalferien

Kinder und Jugendliche erwerben spielerisch digitale Fertigkeiten.

© Land OÖ/Sabrina Liedl
LH-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander besuchte die Schülerinnen und Schüler in der Bertha von Suttner Mittelschule, die an den „MyInformaticsWorld“ Digitalferien teilnahmen. © Land OÖ/Sabrina Liedl
Blonder Junge vor einem Bildschirm hebt den Daumen und lächelt in die Kamera ©Michael Kirchberger
©Michael Kirchberger
 Ein kleiner Roboter mit großen Augen schaut in die Kamera und hebt den linken Arm zur Begrüßung ©Michael Kirchberger
©Michael Kirchberger
Kinder des BRG Fadinger steuern per Laptop einen kleinen Roboter ©Sylvia Baeck
© Sylvia Baeck

28.10.2021

70 Kinder und Jugendliche tauchten in den Herbstferien bei der Premiere der „MyInformaticsWorld“ Digitalferien in die Welt der Informatik ein. Fünf Schulen in Oberösterreich stellten vom 27. bis 29. Oktober ihre PC-Räume und eine Lehrkraft für die Workshops zur Verfügung. Mentor/innen des Linzer CoderDojos, der FH OÖ Campus Hagenberg und die HTL Leonding führten (Online-)Kurse über Mobile Computing, Hacking und Robotik durch. „Digitales Wissen gehört zu den erfolgsrelevanten Skills auf dem Arbeitsmarkt. Kinder und Jugendliche sollten daher so früh wie möglich digitale Fertigkeiten erlernen“, sagten LH-Stv.in und Bildungslandesrätin Mag.a Christine Haberlander und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner beim Lokalaugenschein in der digiTNMS 27 in Linz.

4 Mittelschulen und eine AHS

„Bildung – vor allem die digitale Bildung – ist die Chance für junge Menschen, sich für ihre Zukunft zu rüsten. Die Digitalferien sind eine tolle Möglichkeit für jede Einzelne und jeden Einzelnen, seine digitalen Talente zu entfalten und in die digitale Welt einzutauchen“, betonte LH-Stv.in und Bildungslandesrätin Mag.a Christine Haberlander. Vier Mittelschulen und ein Gymnasium in Oberösterreich öffneten vom 27. bis 29. Oktober ihre PC-Räume und stellten Lehrkräfte zur Beaufsichtigung der Schüler/innen zur Verfügung. „Dies entlastete auch jene Eltern, die in den Herbstferien eine geeignete Betreuung ihre Kinder und Jugendlichen benötigen“, so Haberlander. Außerdem wurden Online-Kurse angeboten, an denen die Kinder und Jugendlichen ganz einfach von zu Hause aus teilnehmen konnten. Das Programm wurde von den Mentor/innen der CoderDojos Linz, der FH OÖ Campus Hagenberg und der HTL Leonding durchgeführt.

„Mehr als 2.800 offene IT-Jobs in 900 Unternehmen und mehr als 20 IT-Studienrichtungen – Oberösterreich bietet perfekte Rahmenbedingungen für einen Job mit Zukunft in der IT“, betonte Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner. Um Kindern und Jugendlichen erste Einblicke in die Welt der Informatik zu ermöglichen, fanden in den Herbstferien 2021 erstmals die „MyInformaticsWorld“ Digitalferien statt. Zehn- bis 14-Jährige konnten in die Welt der Informatik eintauchen. (Online-)Workshops über Mobile Computing, Hacking und Robotik führten sie spielerisch ans Programmieren heran.


Spielerisch digitale Skills erwerben

Zu den teilnehmenden Schulen zählten das BRG Fadingerstraße in Linz, die MS Alkoven, MMS/MS Andorf, die TNMS Helfenberg und die digiTNMS 27, Bertha von Suttner Mittelschule, in Linz. Deren Direktorin Sabine Stwora ist stolz darauf, an den Digitalferien mitgewirkt zu haben: „Coding und Programmieren wird an der digiTNMS 27 seit acht Jahren im Rahmen eines Freigegenstands ab der 2. Klasse unterrichtet. Die Digitalferien sind für unsere Schüler/innen eine gute Möglichkeit, spielerisch neue digitale Fertigkeiten zu erwerben und bereits vorhandenes digitales Wissen zu vertiefen. Für die Beaufsichtigung und technische Unterstützung konnten wir zwei Informatiklehrkräfte der Schule gewinnen.“


Programm

In den Digitalferien erfuhren Kinder und Jugendliche, was Softwareentwicklung ist und wie die Arbeit von Informatiker/innen aussieht. Sie entdeckten spielerisch Technologien, lernten, wie man Codes schreibt, Webseiten entwickelt, Apps und Spiele programmiert und vieles mehr. Neben dem typischen Einsteigerthema Scratch standen im Coding-Workshop Web-Entwicklung mit HTML, CSS, JavaScript, Node.js, Entwicklung von Minecraft Mods in Java usw. auf dem Programm. Im Workshop Mobile Computing ging es um eine der vielen und oft benötigten Fähigkeiten von Informatiker/innen: Programmieren von Handys und Tablets. Die Kinder lernten erste Schritte beim Programmieren einer App kennen. Ausschließlich mit physischer Präsenz fand der Workshop Humanoid Robotics statt. Die Kinder und Jugendlichen programmierten begeistert menschenähnliche Roboter. Dabei arbeiteten sie mit dem Robotertyp Nah von Softbank Robotics.


#IT_rocks

Die Digitalferien „MyInformaticsWorld“ wurden gemeinsam mit der oö. Standortagentur Business Upper Austria, der Bildungsdirektion OÖ sowie den Initiator/innen des Linzer CoderDojos konzipiert. Finanziert werden die Digitalferien über die Initiative #IT_rocks im Rahmen der Leitinitiative Digitalisierung des Landes Oberösterreich. Die Initiative #IT_rocks startete im Herbst 2018. Das Wirtschaftsressort des Landes Oberösterreich, die oö. Standortagentur Business Upper Austria, die FH Oberösterreich (Standorte Hagenberg und Wels), die Johannes Kepler Universität Linz, HTLs, HAK und zahlreiche Firmen sind die Partner der Informationsplattform rund um die digitalen Ausbildungswege und Berufe in Oberösterreich. www.digitalregion.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Sabrina Salchegger - Projektassistentin Fachkräfte Service OÖ Business Upper Austria - die Wirtschaftsagentur des Landes Oberösterreich

Mag. Sabrina Salchegger, BSc

Projektmanagerin

HR-Management, #IT_rocks

Mobil: +43 664 88498708
Tel.: +43 732 79810 5050

Kooperationspartner finden