StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für JournalistInnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen der Website. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen helfen wir Ihnen sehr gerne weiter!

Wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.


ITC- Newsletter

Wir informieren jeden Monat mehr als 1.000 Entscheider über Neuigkeiten aus dem ITC und der IT-Branche mit unserem Newsletter. Informieren Sie sich über aktuelle Branchenveranstaltungen und Ausschreibungen, lernen Sie neue Unternehmen kennen und prüfen Sie Kooperationsangebote und Projektanfragen für Ihr Unternehmen.
Abonnieren Sie den ITC-Newsletter >>
 


Unseren Partnern bieten wir gerne an, ihre News und Veranstaltungstipps hier zu veröffentlichen. Ebenso können Partner ihr Unternehmen im Newsletter vorstellen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Jasmin Aufreiter unter +43 732 79810 5233 oder it-cluster@biz-up.at. 

Unser Newsletter-Archiv >>

Aktuelle ITC-News

Projektkoordinator Dominik Scheinecker MSc, Leitung Produkt- & Innovationsmanagement bei Faschang Service & Management GmbH © Faschang Service & Management GmbH 2021
„Die Pilotphase brachte spannende Erkenntnisse. Bei Tiefkühlzellen werden schon nach wenigen Minuten Türöffnungszeit kritische Temperaturwerte erreicht. Normaltemperatur wird erst nach 45 Minuten wieder erreicht und es wird die 1,5-fache elektrische Energie aufgewendet. Durch unser Modul können wir das Personal vor Ort rechtzeitig darauf hinweisen. Erste Gespräche mit potenziellen Kunden stoßen auf positives Feedback. Wir freuen uns auf die ersten Projekte.“ – Projektkoordinator Dominik Scheinecker MSc, Leitung Produkt- & Innovationsmanagement bei Faschang Service & Management GmbH © Faschang Service & Management GmbH 2021

Intelligente Instandhaltung

26.04.2021

Internet of Things (IoT), also Dinge smart zu machen, ist in aller Munde. Projekte zum „Angreifen“ gibt es aber noch wenige. Das Team von omis 4.0 fokussiert sich seit Jahresbeginn auf die Markteinführung des neuen Moduls omis smart analytics. Es ermöglicht Predictive Maintenance – Optimierung der Instandhaltung mit Sensorik und Software.


#IT_rocks mit chabaDoo

26.04.2021

IT prägt unser Leben und damit auch die Lernwelt. Die Initiative #IT_rocks der oö. Standortagentur Business Upper Austria ist ein wichtiges Projekt, um die digitalen Ausbildungswege und Berufe in Oberösterreich sichtbarer zu machen. Gemeinsam mit E-Learning Expert*innen wurde eine kostenlose Lernstrecke auf der chabaDoo-Plattform erarbeitet, mit der Lehrer*innen und Schüler*innen ihr Wissen zu IT-Themen vertiefen können.


Auszug aus den Umfrageergebnissen © Business Upper Austria
Auszug aus den Umfrageergebnissen © Business Upper Austria

Schritt für Schritt zum TISAX-Label

13.04.2021

Seit einigen Jahren „geistert“ der Begriff TISAX (Trusted Information Security Assessment Exchange) bereits durch die Automotive Zulieferindustrie. „Aufgrund einer aktuellen Umfrage des Automobil-Cluster OÖ haben wir gesehen, dass das Thema immer relevanter für unsere Partnerunternehmen wird. Daher haben wir in Zusammenarbeit mit dem Information Security Network zu einer Online-Veranstaltung eingeladen“, erklärt Wolfgang Kurz, Projektmanager des Automobil-Clusters. DEKRA und Ernst & Young fungierten als Kooperationspartner, 48 Teilnehmer*innen verfolgten die Vorträge und Erfahrungsberichte.


© Porsche Holding

Porsche Informatik eröffnet neuen Standort im Softwarepark Hagenberg

30.03.2021

Die Porsche Informatik setzt ihre Wachstumsstrategie fort und eröffnet im März 2021 ein neues Lab im Softwarepark Hagenberg. Durch den gemeinsamen Standort mit der Fachhochschule Hagenberg sowie renommierten Forschungsinstituten und IT-Unternehmen können Synergien bestmöglich genutzt werden.


Traktor im Straßengraben
© Reform-Werke Bauer & Co Gesellschaft m.b.H.

Europaweit einzigartig: Autonome Fahrzeuge dürfen ohne Fahrer an Bord unterwegs sein

26.03.2021

Autonomes Fahren ist neben alternativen Antrieben ein weiterer Megatrend in der Automobilindustrie. Rund um den Globus laufen Forschung und Entwicklung auf Hochtouren, um die Technologie sicher und alltagstauglich zu machen. In Oberösterreich baut die DigiTrans GmbH eine Testregion für automatisierten Güterverkehr und den Einsatz von automatisiert fahrenden Nutz- und Sonderfahrzeugen auf, die für Automotive-Unternehmen als Reallabor zum Testen ihrer Entwicklungen gedacht ist. 


Das war das OÖ Zukunftsforum 2021

25.03.2021

Dass Künstliche Intelligenz unsere Art zu arbeiten, zu produzieren, zu konsumieren und zu leben radikal verändert, steht bereits fest. Viele Unternehmen fragen sich aber noch immer: Was bringt uns KI? Wie können wir sie nutzen? Antworten fanden mehr als 700 Teilnehmer*innen beim OÖ Zukunftsforum 2021 unter dem Generalthema „Der Mensch im Zentrum Künstlicher Intelligenz“. 34 hochkarätige Expert*innen zeigten in digitalen Sessions Möglichkeiten und Chancen in verschiedenen Anwendungsfeldern auf – von Mobilität über energieeffiziente Produktion und Regionalentwicklung bis hin zur Unterstützung des Menschen im Alltag. Zudem lieferte ein Beginner-Workshop Tipps für Einsteiger*innen.


Auf einem großen Tisch arbeiten zwei Personen mit Masken an einem Holz-Projekt ©LT1
Dr. Martin Riegler vom Kompetenzzentrum Holz beschäftigt sich in einem aktuellen Forschungsprojekt damit, wie die Fertighausproduktion durch KI unterstützt werden kann und gab Einblicke dazu. © LT1

Künstliche Intelligenz trifft Kreativität

25.03.2021

Was kann Künstliche Intelligenz (KI) zur Gestaltung nachhaltiger Lebensräume beitragen? Was haben Donuts, Hunde und Roboter gemeinsam? Diese Fragen erörterten sieben Expert*innen aus unterschiedlichen Bereichen bei der Session „AI for Buildings & Location Development“ am 23. März im Rahmen des OÖ Zukunftsforums 2021. Im Vordergrund stand, welchen Nutzen Künstliche Intelligenz bei Bau und Architektur schafft und wie Nachhaltigkeit und Umwelt in diesen Kontext gebracht werden. Die Impulsreferate machten auch klar, wo die Grenzen der Technologie liegen. Schlussfolgerung: KI ist kein Allheilmittel und kann menschliche Kreativität nicht ersetzen, sondern bestenfalls nur unterstützen.


5 Personen stehen im Innenhof des Landhauses in Linz und präsentieren Schautafeln zum OÖ Zukunftsforum 2021: Pamminger, Achleitner, Hummer, Stelzer, Haindl-Grutsch © Land OÖ/ Max Mayrhofer
V.l.: DI (FH) Werner Pamminger, Geschäftsführer Business Upper Austria, Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Mag.a Doris Hummer, Präsidentin der Wirtschaftskammer OÖ, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und DI Dr. Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung OÖ. © Land OÖ/ Max Mayrhofer

OÖ als Modellregion für Künstliche Intelligenz, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt

OÖ Zukunftsforum 2021: Wie Oberösterreich die Chancen der KI nutzen will

23.03.2021

Als „Lenker“ im selbstfahrenden Fahrzeug, bei der Diagnose von Krankheiten, in der Steuerung von Robotern oder ganzen Produktionssystemen: Künstliche Intelligenz hat einen Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft angestoßen, den Oberösterreich aktiv mitgestalten will. „Daher befasst sich unser OÖ. Zukunftsforum 2021 mit dem Thema ‚Der Mensch im Zentrum Künstlicher Intelligenz‘. Denn in unserer neuen OÖ. Wirtschafts- und Forschungsstrategie #upperVISION2030 bekennen wir uns ganz klar zum ehrgeizigen Ziel, unser Bundesland bis zum Jahr 2030 zur Modellregion für Human-Centered Artificial Intelligence zu machen. Einer Künstlichen Intelligenz also, die unterstützend wirkt und so den Menschen in den Mittelpunkt stellt“, betonen Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner.


Unsichtbare Angreifer: Unternehmen in Geiselhaft

22.03.2021

Nicht nur bei COVID-19 steigen derzeit die Infektionszahlen – auch bei Ransomware im Internet. Sie hinterlässt meist massive Schäden in den Unternehmen. Für den Webcast „Unsichtbare Angreifer – Ist Ihr Unternehmen in Geiselhaft?“, veranstaltet vom Information Security Network des IT-Clusters der oö. Standortagentur Business Upper Austria, haben sich drei Experten den drängendsten Fragen rund um Cyberkriminalität gestellt. IT-Cluster-Beirat Georg Beham von PwC führte durch die Veranstaltung, 35 Interessierte nahmen teil.


Sandor Herramhof, Gründer der joobster GmbH © joobster GmbH
Sandor Herramhof, Gründer der joobster GmbH © joobster GmbH

Das Ende der Sprachbarriere: Neue Video-Technologien fördern Integration

17.03.2021

Dank digitaler Transformation sind Videos zur Mitarbeiterinformation heute rasch und einfach erstellt. Das Problem: Gehörlose und Menschen, die die in den Videos gesprochenen Sprache nicht verstehen, können den Inhalt nicht zur Gänze erfassen. An einer praktikablen Lösung hat das Kooperationsprojekt „Content Annotation für Videos“ gearbeitet. Der IT-Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria hat das Projekt von Beginn an begleitet.


248 Einträge | 25 Seiten

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden