StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für JournalistInnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen der Website. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen helfen wir Ihnen sehr gerne weiter!

Wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.


ITC- Newsletter

Wir informieren jeden Monat mehr als 1.000 Entscheider über Neuigkeiten aus dem ITC und der IT-Branche mit unserem Newsletter. Informieren Sie sich über aktuelle Branchenveranstaltungen und Ausschreibungen, lernen Sie neue Unternehmen kennen und prüfen Sie Kooperationsangebote und Projektanfragen für Ihr Unternehmen.
Abonnieren Sie den ITC-Newsletter >>
 


Unseren Partnern bieten wir gerne an, ihre News und Veranstaltungstipps hier zu veröffentlichen. Ebenso können Partner ihr Unternehmen im Newsletter vorstellen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Jasmin Aufreiter unter +43 732 79810 5233 oder it-cluster@biz-up.at. 

Unser Newsletter-Archiv >>

Aktuelle ITC-News

Land OÖ zeichnet zukunftsweisende Innovationen aus

19.11.2020

Zum bereits 27. Mal wurde der oberösterreichische Landespreis für Innovation vergeben – coronabedingt heuer ohne physische Preisverleihung. „Besonders vor dem Hintergrund der COVID-Pandemie hat dieser Preis in diesem so schwierigen Jahr eine ganz besondere Bedeutung. Er zeigt, wie innovativ der Standort Oberösterreich und seine Unternehmen sind – von weltweit tätigen Großunternehmen über mittelständische Betriebe bis hin zu jungen Start-ups“, erklärt Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner. 


Team © Innoviduum
© Innoviduum

Teamwork trotz Distanz

Ein digitaler Coach stärkt den Zusammenhalt

06.11.2020

März 2020: Von einem Tag auf den anderen wurden ganze Unternehmen unvorbereitet ins Homeoffice geschickt. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen verlegen viele Teams nun ein weiteres Mal ihren Arbeitsplatz nach Hause. Das führt zu immensen Herausforderungen in der Kommunikation, der Teamspirit leidet oft unter der fehlenden Nähe zu den Kolleg*innen. Genau hier setzt ein frisch abgeschlossenes Projekt aus dem IT-Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria an: Mit dem TeamCoach haben Arbeitsgemeinschaften künftig ein Tool zur Hand, mit dem sie die digitale Zusammenarbeit erleichtern, gezielt Maßnahmen umsetzen und kontinuierlich die Teamentwicklung verbessern können.


"Das internationale Forschungsprojekt TEAMING.AI wurde vom Software Competence Center in Hagenberg (SCCH) initiiert“, hebt Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner hervor. © Land OÖ/ Denise Stinglmayr
"Das internationale Forschungsprojekt TEAMING.AI wurde vom Software Competence Center in Hagenberg (SCCH) initiiert“, hebt Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner hervor. © Land OÖ/ Denise Stinglmayr

„Mensch & KI – Teamkollegen der Zukunft“ - neues Forschungsprojekt unter oö. Federführung

Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner: „OÖ initiiert internationales Forschungsprojekt, bei dem Zusammenarbeit zwischen Mensch und KI optimiert wird und nicht die KI den Menschen ersetzt“

28.10.2020

Auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Systeme sind die neuen Teamkollegen der Zukunft. Sie sollen den Menschen am Arbeitsplatz tatkräftig unter die Arme greifen – insbesondere da, wo hohe Flexibilität gefragt ist, wie z.B. bei der Fertigung von individuellen Produkten in Losgröße 1. Wichtig ist, dass der Mensch seinem „künstlichen“ Teamkollegen vertraut und diese gut miteinander kommuniziert können. Das Software Competence Center Hagenberg (SCCH) hat dazu das internationale Forschungsprojekt TEAMING.AI initiiert und leitet dieses auch. Gemeinsam mit europäischen Top-Partnern aus Forschung und Industrie wird das visionäre Konzept anhand von Demonstratoren in den Bereichen Qualitätsinspektion, Maschinendiagnostik und Unfallprävention realisiert und veranschaulicht. „Das Potenzial der Künstlichen Intelligenz (KI) für die Industrie ist groß. Doch KI ist noch viel stärker im Team mit dem Menschen. Beide – Mensch und Maschine – haben Stärken, die sich optimal ergänzen können. Bei der Weiterentwicklung der Technologien muss daher der Mensch verstärkt im Mittelpunkt stehen. Dieses Horizon 2020 EU-Projekt zeigt, dass Oberösterreich am besten Weg ist, eine Vorreiterposition im Bereich ‚Human Centered AI‘ einzunehmen – ein Ziel, das im Strategischen Programm #upperVISION2030 fest verankert ist“, stellt Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner zu diesem Projekt fest.


LNF20 DIGITAL bringt Forschung ins Wohnzimmer, © Cityfoto

LNF20 goes Digital - und bringt am 09.10.2020 Forschung ins Wohnzimmer

Erste digitale Lange Nacht der Forschung am 09.10.2020

06.10.2020

Ganz gemäß dem Motto „Digitale Transformation“ präsentiert sich die Lange Nacht der Forschung 2020 – kurz LNF20 – heuer erstmalig digital. Mehr als 600 Beiträge aus ganz Österreich geben spannende Einblicke in die Welt der Wissenschaft und Forschung. Die LNF20 Digital startet am 09.10.2020, um 14:00 Uhr. Das gesamte Programm steht dann bis 30.12.2020 zur Verfügung unter www.langenachtderforschung.at.


v.l.n.r.: DI (FH) Michael Rossbory, DI Dr. Thomas Pfatschbacher, FH-Prof. Priv.-Doz. DI Dr. Michael Affenzeller, DI (FH) Thomas Kern, Dr. Sonja Mündl © Sara Aschauer

Prescriptive Analytics – Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten

„Prescriptive Analytics“ aus dem Softwarepark Hagenberg

02.10.2020

Wir bleiben flexibel – die Auftaktveranstaltung der Softwarepark Hagenberg IT-ExpertInnenreihe „Prescriptive Analytics“ fand erstmalig als Hybrid-Event statt. Der Frage, wie man mit Daten die Zukunft gestalten kann, widmeten sich am 01. Oktober 2020 mehr als 30 TeilnehmerInnen im amsec IMPULS und 35 TeilnehmerInnen via Online Live Stream.


V.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner mit Werner Pamminger, Geschäftsführer von Business Upper Austria. © Land OÖ/Vanessa Ehrengruber
V.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner mit Werner Pamminger, Geschäftsführer von Business Upper Austria. © Land OÖ/Vanessa Ehrengruber

Landesrechnungshof bestätigt: Empfehlungen zur oö. Standortagentur Business Upper Austria umgesetzt

16.09.2020

Nachdem der OÖ. Landesrechnungshof bereits Ende 2019 in seiner Prüfung eine gelungene Reorganisation der oö. Standortagentur Business Upper Austria bestätigt hat, wurde nun auch die Folgeprüfung mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen. „Der Landesrechnungshof hat festgestellt, dass vier von fünf seiner Empfehlungen bereits umgesetzt bzw. in Umsetzung sind. Bei der fünften Empfehlung ist für den Rechnungshof eine Beurteilung noch nicht möglich, weil noch eine Feststellung der EU-Kommission dazu ausständig ist“, erklärt Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner. „Diese Folgeprüfung bestätigt einmal mehr die professionelle Arbeit in der oö. Standortagentur“, zeigt sich Landesrat Achleitner erfreut.


Neuer ITC-Partner: dieEntwickler Elektronik GmbH

08.09.2020

Die dieEntwickler Elektronik GmbH (dEE) ist ein auf Entwicklung von Software und elektronischer Hardware spezialisiertes Technisches Büro. Sie unterstützen ihre Kunden in den Bereichen - Industrielle Echtzeitkommunikation und IoT - Embedded Software Development - Embedded Linux - Hardware-Entwicklung von Sensoren bis zu Netzteilen - Musterbau für Prototypen-Fertigung. Außerdem erzeugen und verkaufen sie das weltweit schnellste messende Lichtgitter "Rapidoscan".


Investitionsprämie vom 1. September bis 28. Februar beantragen

01.09.2020

Die Prämie von 7 Prozent (oder 14 Prozent, wenn die Investition im Zusammenhang mit Digitalisierung, Ökologisierung oder Gesundheit steht) soll verhindern, dass Unternehmen ihre Investitionen wegen der Coronakrise aufschieben. Die Investitionsprämie steht für Unternehmen aller Branchen und Größen zur Verfügung. Anträge können ab 1. September 2020 bis 28. Februar 2021 gestellt werden.


© AMAG Austria Metall AG
© AMAG Austria Metall AG

IoT bei AMAG: Qualitätssicherung und Produktionsprozessoptimierung mit Data Science von cubido

01.09.2020

Am Produktionsstandort der AMAG Austria Metall AG werden aus Primär- und Sekundäraluminium hochwertige Aluminiumgusslegierungen sowie Bänder, Bleche und Platten hergestellt. In einem Pilotprojekt wird Data Science zur Qualitätssicherung und Optimierung von Produktionsprozessen eingesetzt. Auf Basis gesammelter Daten werden Analysen der Prozessdaten durchgeführt. Data Science Methoden finden anschließend heraus, welche Produktionsschritte Einfluss auf die Qualität der erzeugten Produkte haben bzw. welche nicht.


Heribert Karrer, Regional Director von Arrow ECS Austria/Switzerland © Arrow
Heribert Karrer, Regional Director von Arrow ECS Austria/Switzerland © Arrow

„IT-Security muss das Rückgrat jeder Unternehmensinfrastruktur sein.“

31.08.2020

Um die digitale Transformation in Österreich gemeinsam voranzutreiben und Kooperationen einzugehen, ist die Arrow ECS Internet Security AG dem IT-Cluster beigetreten. Erst im Frühjahr 2020 wurde das Unternehmen von Check Point Software Technologies, einem weltweit führenden Anbieter von Cyber-Sicherheitslösungen, als „Best Strategic Distributor of the Year“ ausgezeichnet. Wir haben mit Heribert Karrer, Regional Director von Arrow ECS Austria/Switzerland, über den Stellenwert der IT-Security und Veränderungen in der IT-Branche gesprochen.


232 Einträge | 24 Seiten

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden