Full Speed: eww ITandTel baut sein Daten-Highway aus!

Logo eww ITandTEL

11.12.2018

Von Marchtrenk blitzschnell in die ganze Welt: eww ITandTEL erweitert derzeit sein Glasfasernetz in Richtung Linz. Somit beginnt für Unternehmen an der B1 die Internetzukunft jetzt: Dank Direktanschluss können sie sagenhafte 100 Gbit/s zum Datentransfer nutzen.

Schneller Datenaustausch ist für Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Wir von eww ITandTEL haben unser Glasfasernetz deshalb bewusst auf die Bedürfnisse von Businesskunden ausgelegt: Dank kurzer Latenzzeiten und einer Bandbereite von 100 Gigabit pro Sekunde dauert es kaum einen Wimpernschlag, um etwa den Inhalt einer DVD zu übertragen.

Damit wird es für Firmen auch zum Kinderspiel, Hightech-Anwendungen aus den Bereichen Internet of Things oder Big Data ins eigene Betriebssystem zu integrieren bzw. zukunftsträchtige Kundenservices anzubieten.

Glasfasernetz: Ausbau an der B1
Jetzt baut eww ITandTEL den Daten-Highway für Businesskunden weiter aus. In Marchtrenk hat der IT-Dienstleister dieses Jahr Österreichs modernstes Rechenzentrum eröffnet und streckt von dort nun die Fühler Richtung Landeshauptstadt aus: Der erste Bauabschnitt an der B1 soll bis Jahresende fertig sein – nach Abschluss des Gesamtprojekts werden alle Unternehmen entlang dieser wichtigen Verkehrsader bis nach Linz die Möglichkeit haben, mittels Direktanschluss von den Vorzügen stabilen, lichtschnellen Internets zu profitieren. „Das ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Weiterentwicklung unserer Wirtschaftsregion“, freut sich der Marchtrenker Bürgermeister Paul Mahr, „die Digitalisierung der Stadt ist neben Fachkräfte-Offensive und moderner Infrastruktur von enormer Bedeutung.“

Der Ausbau verläuft vom eigenen Data Center in Marchtrenk, das sich unmittelbar neben dem Logistik-Konzern TGW befindet, zwei Kilometer entlang der B1 – bis auf Höhe der Niederlassung von Wertpräsent.

Direktanschluss als Standortvorteil
Für die Stadtgemeinde Marchtrenk ist das Projekt von eww ITandTEL gleichzeitig ein attraktives Lockmittel für Bauinteressenten: Schließlich ist ein starker Glasfaseranschluss für Firmen heute bei der Standortwahl ein wichtiges Kriterium – und entlang der Trasse an der B1 stehen aktuell noch einige Grundstücke für Betriebsansiedelungen zur Verfügung. 

Sicherheit in Österreichs modernstem Rechenzentrum
Der stetig wachsende Kundenkreis von eww ITandTEL schätzt aber nicht nur die Vorteile des direkten Glasfaseranschlusses, der permanent eine hoch leistungsfähige, stabile und schnelle Internet-Verbindung gewährleistet.

Die heute so wichtige Vernetzung mit der Datenwelt birgt bekanntlich auch wachsende Sicherheitsrisiken. Businesskunden von eww ITandTEL können darauf vertrauen, dass ihre sensiblen Daten in guten Händen sind: Das neue Rechenzentrum in Marchtrenk ist nicht nur nach ISO/IEC 27001 zertifiziert, sondern auch gemäß der Europa-Norm EN 50600. Sie garantiert optimalen Schutz und die Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit der Daten.

Gerade für Unternehmen im aufstrebenden Wirtschaftsraum Marchtrenk gilt: Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für das Internet der Zukunft auf dem Daten-Highway von eww ITandTEL!

Zitat Paul Mahr, Bürgermeister Marchtrenk:
„Das ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Weiterentwicklung unserer Wirtschaftsregion“, freut sich der Marchtrenker Bürgermeister Paul Mahr, „die Digitalisierung der Stadt ist neben Fachkräfte-Offensive und moderner Infrastruktur von enormer Bedeutung.“


www.eww.at/business/itandtel/