Trend News: Mikrocomputer für die Blockchain

29.03.2018

Das IT-Unternehmen IBM hat einen kostengünstigen Mikrocomputer vorgestellt, der lediglich einen Quadratmillimeter groß ist und Alltagsobjekte an die Blockchain anbinden soll.

Das solarbetriebene Gerät verfügt über mehrere Hunderttausend Transistoren, einen Datenspeicher, eine Kommunikationseinheit sowie einen Lichtmesser. Somit kann er Daten überwachen, analysieren, kommunizieren und verarbeiten. Der Chip, dessen Produktionskosten lediglich zehn Cent betragen, soll in Verpackungen oder Produkte integriert werden und so Sendungen verfolgen sowie zur Verhinderung von Diebstählen und Betrug eingesetzt werden.

Mehr Informationen

Quelle: Trendone GmbH