StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für JournalistInnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen der Website. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen helfen wir Ihnen sehr gerne weiter!

Wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.


ITC- Newsletter

Wir informieren jeden Monat mehr als 1.000 Entscheider über Neuigkeiten aus dem ITC und der IT-Branche mit unserem Newsletter. Informieren Sie sich über aktuelle Branchenveranstaltungen und Ausschreibungen, lernen Sie neue Unternehmen kennen und prüfen Sie Kooperationsangebote und Projektanfragen für Ihr Unternehmen.
Abonnieren Sie den ITC-Newsletter >>
 


Unseren Partnern bieten wir gerne an, ihre News und Veranstaltungstipps hier zu veröffentlichen. Ebenso können Partner ihr Unternehmen im Newsletter vorstellen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Jasmin Aufreiter unter +43 732 79810 5233 oder it-cluster@biz-up.at. 

Unser Newsletter-Archiv >>

Aktuelle ITC-News

angeregte Gespräche beim ITC Partner Day 2016
angeregte Gespräche beim ITC Partner Day

1. Partner Day des IT-Clusters

10.10.2016

Der ITC hatte am 03. Oktober zum Mostbauern eingeladen und viele Partner fanden den Weg zum Frellerhof in Mauthausen.


V.l.: Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl, EU-Kommissar Günther H. Oettinger und Landeshauptmann Dr.  Josef Pühringer
V.l.: Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl, EU-Kommissar Günther H. Oettinger und Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer; Foto: Land OÖ/ Heinz Kraml

20-Punkte-Plan für die digitale Zukunft Oberösterreichs

13.09.2016

Beschäftigung, Wertschöpfung, Patentaktivitäten – zahlreiche Indikatoren weisen schon jetzt darauf hin, welch tiefgreifenden Wandel die digitale Transformation der Wirtschaft und der Gesellschaft mit sich bringt. Für einen traditionell starken Produktionsstandort wie Oberösterreich gilt ganz besonders: Die Informationstechnologie ist eine der Schlüsseltechnologien für die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes.


v.l.: DI Dr. Andreas Pichler, Geschäftsführer PROFACTOR GmbH, LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl, Foto: Land OÖ/Pichler
v.l.: DI Dr. Andreas Pichler, Geschäftsführer PROFACTOR GmbH, LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl, Foto: Land OÖ/Pichler

„Smarte Mobilität: Unternehmen und Forschungseinrichtungen profitieren von bundesländerübergreifendem Förder-Call“

12.07.2016

Oberösterreich und Steiermark stellen gemeinsam 3,5 Mio. Euro für Smarte Mobilität zur Verfügung. Sieben Projekte aus dem Bereich Smarte Mobilität fördern die Bundesländer OÖ und Steiermark gemeinsam, um ihren Stärkefeldern Automotive und Mobilität weiteren Schwung zu verleihen. An allen Entwicklungsvorhaben sind jeweils steirische und oberösterreichische Partner beteiligt. Dazu gehören die TU Graz, die FH OÖ, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen der beiden Länder sowie elf Unternehmen.


Förderupdate_Symbolbild_Pixabay_unsplash
Pixabay, unsplash

Förderupdate

09.06.2016

Wir beschäftigen uns täglich mit den Inhalten der Ausschreibungen regionaler, nationaler und europäischer Förderprogramme.


Foto von FH-Prof. DI Robert Kolmhofer
Gastkommentar von FH-Prof. DI Robert Kolmhofer, FH OÖ Studienbetriebs GmbH, Departmentleiter Sichere Informationssysteme

Industrie 4.0 und Digitalisierung – Neue Herausforderungen für die gesamte IKT-Branche in den Bereichen Informationssicherheit, Breitbandinfrastruktur und IKT-Fachkräfte

23.05.2016

Die Schlagwörter „Industrie 4.0“ und „Digitalisierung“ sind allgegenwärtig und auch in den Aktivitäten des IT-Clusters, sei es im Positionspapier zur Digitalregion Oberösterreich, in diversen Arbeitsgruppen oder in den ITC-Beiratsagenden, wiederzufinden. Durch die „elektronische“ Vernetzung von Forschung & Entwicklung, Produktionsplanung, Produktionsanlagen (inklusive Internet of Things), Logistik und Kunden, ergeben sich neue Herausforderungen hinsichtlich leistungsfähiger regionaler und überregionaler Breitband-Netzwerkinfrastruktur, im Bereich Informationssicherheit und in der Ausbildung, nicht nur von IT-Fachkräften.


Foto von DI Johann Hennerbichler, Innovationsmanager PA Systems
DI Johann Hennerbichler, BSc, Innovationsmanager, PA Systems

OÖ Förderprogramm: InnovationsassistentInnen/-beraterInnen für KMU

22.03.2016

Das von der Business Upper Austria abgewickelte InnovationsassistentInnen-Programm des Landes OÖ erleichtert es kleinen und mittelständischen Unternehmen Innovationsprojekte erfolgreich durchzuführen. Oft haben kleinere Unternehmen zündende Ideen, können diese aber nicht umsetzen, weil ihnen finanzielle und personelle Ressourcen und das nötige Know-how dazu fehlen. Gerade hier greift das Förderprogramm, indem JungakademikerInnen = InnovationsassistentInnen (kurz: IA) gezielt für diesen Bereich im Unternehmen eingesetzt werden.


Effizient Netzwerken mit dem Business Speeddating am IT SUMMIT

17.03.2016

Am 6. April geht der IT SUMMIT in die nächste Runde. Legen Sie schon im Vorfeld fest, mit wem Sie sich bei der Veranstaltung unterhalten wollen. Nutzen Sie bereits ab 10.00 Uhr die Gelegenheit, sich mit Teilnehmern aus OÖ und dem europäischen Ausland zu unterhalten.


Arbeitsgruppe Software-Qualität (AG.IT-Q) traf sich am SCCH

23.02.2016

Am 10. Februar fand der erste Erfahrungsaustausch der Arbeitsgruppe „Software-Qualität“ zum Thema Testen in Hagenberg statt. 14 Teilnehmer folgten der Einladung. Im Impulsvortrag zeigte Rudolf Ramler das Potential von automatischer Testfallgenerierung und dessen praktischen Einsatz. Im Anschluss wurde über die Erfahrungen und Einsatz von Testverfahren der Teilnehmer diskutiert.


Forum Maschinenbau 2016
Forum Maschinenbau 2016 - Quo vadis iter?, 28. Jänner 2016 in Hagenberg

Forum Maschinenbau 2016

15.12.2015

Forum Maschinenbau 2016 - 28. Jänner 2016 im amsec Impuls in Hagenberg

 

Produktion.Organisation.Geschäftsmodelle - Quo vadis iter?


Foto Markus Hufnagl, MBA
Markus Hufnagl, MBA

Mobiles Arbeiten um jeden Preis

25.11.2015

Gastkommentar von Markus Hufnagl, Geschäftsführer der oxaion gmbh und Beirat des IT-Clusters:

 

Nach dem Motto "Wo ein Markt, da ein Käufer" drängen aktuell Mobilitätslösungen für sämtliche betriebswirtschaftliche Bereiche auf den Markt. Und tatsächlich, das Interesse der Unternehmen an diesen Möglichkeiten ist durchaus berechtigt. Dennoch stellt das reiche Angebot oftmals den eigentlichen Sinn und Zweck einer solchen Anschaffung in den Hintergrund. Obwohl mit den praktischen Handgeräten heutzutage vieles möglich ist, sollten die Anschaffungs- und Bereitstellungskosten stets in einem klaren Verhältnis zum Nutzen stehen.


273 Einträge | 28 Seiten