StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für JournalistInnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen der Website. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen helfen wir Ihnen sehr gerne weiter!

Wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.


ITC- Newsletter

Wir informieren jeden Monat mehr als 1.000 Entscheider über Neuigkeiten aus dem ITC und der IT-Branche mit unserem Newsletter. Informieren Sie sich über aktuelle Branchenveranstaltungen und Ausschreibungen, lernen Sie neue Unternehmen kennen und prüfen Sie Kooperationsangebote und Projektanfragen für Ihr Unternehmen.
Abonnieren Sie den ITC-Newsletter >>
 


Unseren Partnern bieten wir gerne an, ihre News und Veranstaltungstipps hier zu veröffentlichen. Ebenso können Partner ihr Unternehmen im Newsletter vorstellen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Jasmin Aufreiter unter +43 732 79810 5233 oder it-cluster@biz-up.at. 

Unser Newsletter-Archiv >>

Aktuelle ITC-News

Landesrat Markus Achleitner mit den Erstplatzierten des Projektwettbewerbs, Severin Prorok und Xaver Huber von der Technischen Fachschule Haslach © Land OÖ/Tina Gerstmair
Landesrat Markus Achleitner mit den Erstplatzierten des Projektwettbewerbs, Severin Prorok und Xaver Huber von der Technischen Fachschule Haslach © Land OÖ/Tina Gerstmair

Digitalisierungsprojekte von Schülern im Linzer AEC ausgezeichnet

30.06.2022

Unter dem Titel „Digitale Innovationen & Virtuelle Erlebnisse“ veranstaltete die oö. Standortagentur Business Upper Austria in Kooperation mit der Education Group GmbH und der Europaregion Donau-Moldau Ende Juni einen Event, der ganz im Zeichen der Aus- und Weiterbildung der Zukunft stand. Neben spannenden Erkenntnissen zu Virtual und Augmented Reality fand ein Projektwettbewerb statt, aus dem zwei Schüler der Technischen Fachschule Haslach als Sieger hervorgingen. Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner gratulierte den Nachwuchs-Fachkräften.


V.l.: Michael Affenzeller, bisheriger wissenschaftlicher Leiter des Softwarepark Hagenberg und ab 1. Juli Mitglied des Präsidiums der Fachhochschule OÖ, Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und Stephan Winkler, bisheriger Leiter des Departments Medizin- & Bioinformatik und Data Science & Engineering der FH OÖ in Hagenberg und ab 1. Juli neuer wissenschaftlicher Leiter des Softwarepark Hagenberg. © Land OÖ/Lisa Schaffner
V.l.: Michael Affenzeller, bisheriger wissenschaftlicher Leiter des Softwarepark Hagenberg und ab 1. Juli Mitglied des Präsidiums der Fachhochschule OÖ, Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und Stephan Winkler, bisheriger Leiter des Departments Medizin- & Bioinformatik und Data Science & Engineering der FH OÖ in Hagenberg und ab 1. Juli neuer wissenschaftlicher Leiter des Softwarepark Hagenberg. © Land OÖ/Lisa Schaffner

SWPH: Winkler neuer wissenschaftlicher Leiter

Informatiker Stephan Winkler will Vernetzung am Standort stärken

28.06.2022

Der Informatiker Stephan Winkler, Leiter des Department Medizin- & Bioinformatik und Data Science & Engineering der FH OÖ in Hagenberg, wird neuer wissenschaftlicher Leiter des Softwarepark Hagenberg. Er folgt in dieser Funktion Michael Affenzeller nach, der die Neupositionierung Hagenbergs in den vergangenen drei Jahren vorangetrieben hat und mit 1. Juli als Provost in das Präsidium der Fachhochschule OÖ einzieht. „Die 2019 gestartete Zukunftsstrategie des Softwarepark Hagenberg mit den Schwerpunkten Prescriptive Analytics und Information Security konnte bereits in vielen Bereichen erfolgreich auf den Weg gebracht werden“, betont Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, der sich bei Michael Affenzeller für sein Engagement bei der Neupositionierung bedankt. Bei Prescriptive Analytics handelt es sich um ein interdisziplinäres Forschungsgebiet, bei dem es darum geht, künstliche Intelligenz nicht nur für das Finden von Zusammenhängen zu verwenden, sondern auch, um datenbasiert optimale Handlungsempfehlungen ableiten zu können.


v. l. n. r.: Rudolf Fischerlehner (Altbürgermeister Hagenberg), FH-Prof. Priv.-Doz. DI Dr. Michael Affenzeller (Wissenschaftlicher Leiter Softwarepark Hagenberg), Bundesrätin Johanna Miesenberger, Ing. DI (FH) Werner Pamminger, MBA (Geschäftsführer Business Upper Austria) ©Erwin Pils
v. l. n. r.: Rudolf Fischerlehner (Altbürgermeister Hagenberg), FH-Prof. Priv.-Doz. DI Dr. Michael Affenzeller (Wissenschaftlicher Leiter Softwarepark Hagenberg), Bundesrätin Johanna Miesenberger, Ing. DI (FH) Werner Pamminger, MBA (Geschäftsführer Business Upper Austria) ©Erwin Pils

Innovationen zum Angreifen: Softwarepark Hagenberg begeisterte bei Langer Nacht der Forschung 2022

Rund 1.300 Technikinteressierte im Softwarepark Hagenberg

25.05.2022

Die Lange Nacht der Forschung im Softwarepark Hagenberg war ein voller Erfolg! Am vergangenen Freitag, 20. Mai 2022, nahmen rund 1.300 Interessierte die Gelegenheit wahr, einen hautnahen Einblick in die spannende Welt der IT zu gewinnen. An 33 Stationen der Forschungsinstitute, Ausbildungseinrichtungen und Unternehmen aus dem Softwarepark konnten sich die Besucher:innen unter dem Motto „Softwarepark Hagenberg: ERLEBE DIE ZUKUNFT!“ über neueste Trends informieren und aktuelle IT-Anwendungen ausprobieren.


#upperVISION2030 – Programmbuch 2022

13.05.2022

Um im globalen Wettbewerb bestehen zu können und die Zukunftsfähigkeit Oberösterreichs langfristig zu sichern, braucht es ein einheitliches Zukunftsbild, das flexibel an neue Trends und Entwicklungen angepasst werden kann. Mit der Wirtschafts- und Forschungsstrategie #upperVISION2030 schlagen wir ein neues Kapitel für Oberösterreich auf: weg von einem starren Programmbuch hin zu einer jährlich rollierenden Strategieentwicklung. Der neue Strategieprozess lässt uns flexibler agieren. Der definierte Handlungsrahmen bietet aber auch die nötige Langfristorientierung.
www.uppervision.at


Jörg Pfaffenzeller, selbst Musiker, hat mit drei Kollegen die Streaming-Plattform true-live! für das Live-Streaming von Konzerten entwickelt. © True GmbH
Jörg Pfaffenzeller, selbst Musiker, hat mit drei Kollegen die Streaming-Plattform true-live! für das Live-Streaming von Konzerten entwickelt. © True GmbH

Streaming mit Seele

10.05.2022

Sport, Serien, Filme – dafür gibt es bereits unzählige Streaming-Dienste, die teilweise auch live übertragen. Was fehlt, ist eine digitale Streaming-Plattform für Liveshows wie Konzerte, Zirkus, Lesungen, Theater, Oper oder Performance-Kunst. Vier Unternehmensgründer schaffen mit true-live! Jetzt eine solche Plattform und entwickeln sie in einem Projekt des IT-Clusters der oberösterreichischen Standortagentur Business Upper Austria mit Unterstützung der FH Oberösterreich. Jörg Pfaffenzeller ist einer der vier Geschäftsführer der True GmbH, selbst Musiker und erzählt im Interview die Entstehungsgeschichte der Streaming-Plattform.


© Fotolia/Mimi Potter
© Fotolia/Mimi Potter

Digitale Prozesskette steigert Produktivität

20.04.2022

Die Digitalisierung in der Kunststoffverarbeitung stellt die Arbeitswelt vor neue Herausforderungen, birgt jedoch auch große Chancen. Auch wenn viele Prozesse bereits digitalisiert und Daten miteinander verknüpft sind, fehlt in vielen Unternehmen eine durchgängige digitale Prozesskette. Für Expert:innen ist sie ein Schlüssel zum Erfolg: Sie spart Zeit, erhöht die Produktivität und somit die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Dieses Thema stand im Mittelpunkt des „KC-Treffpunkt Digitalisierung“ am 7. April 2022.


Johann Kinast nahm den Dank auch stellvertretend für die beiden verhinderten scheidenden AR-Mitglieder Johann Kalliauer und Ulrike Schwarz entgegen – v.l.: AR-Vorsitzender Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Dr. Josef Kinast, ehemaliger Direktor Siemens Oberösterreich, scheidender Aufsichtsrat von Business Upper Austria und scheidender Beiratssprecher der oberösterreichischen Cluster, Ing. DI (FH) Werner Pamminger, MBA, Geschäftsführer Business Upper Austria © Land OÖ/Vanessa Ehrengruber
Johann Kinast nahm den Dank auch stellvertretend für die beiden verhinderten scheidenden AR-Mitglieder Johann Kalliauer und Ulrike Schwarz entgegen – v.l.: AR-Vorsitzender Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Dr. Josef Kinast, ehemaliger Direktor Siemens Oberösterreich, scheidender Aufsichtsrat von Business Upper Austria und scheidender Beiratssprecher der oberösterreichischen Cluster, Ing. DI (FH) Werner Pamminger, MBA, Geschäftsführer Business Upper Austria © Land OÖ/Vanessa Ehrengruber

Aufsichtsrat der Business Upper Austria neu formiert – Dank an die ausgeschiedenen Mitglieder

31.03.2022

Drei verdiente Mitglieder des Aufsichtsrates der oö. Standortagentur Business Upper Austria wurden in der heutigen Aufsichtsratssitzung verabschiedet: Johann Kalliauer, Josef Kinast und Ulrike Schwarz. Gleichzeitig wurden auch die neuen Mitglieder vorgestellt – AK-Präsident Andreas Stangl, Ing. Thomas Bründl und Univ.-Prof. Dr. Teodoro D. Cocca werden die freien Mandate übernehmen.


Im Gedenken an Christian Maurer

28.03.2022

Geschockt. Sprachlos. Traurig. Fassungslos.


Dominik Grimm (Head of Business Development sharetoo / Porsche Mobility GmbH), David Bergsmann (Bürgermeister Marktgemeinde Hagenberg i. M.), Sonja Mündl (Managerin Softwarepark Hagenberg), Michael Affenzeller (wissenschaftlicher Leiter Softwarepark Hagenberg) © Softwarepark Hagenberg
Dominik Grimm (Head of Business Development sharetoo / Porsche Mobility GmbH), David Bergsmann (Bürgermeister Marktgemeinde Hagenberg i. M.), Sonja Mündl (Managerin Softwarepark Hagenberg), Michael Affenzeller (wissenschaftlicher Leiter Softwarepark Hagenberg) © Softwarepark Hagenberg

E-Carsharing im Softwarepark Hagenberg

24.03.2022

Seit Jänner dieses Jahres stellt der Softwarepark Hagenberg zwei Elektroautos bereit und geht somit den Weg in Richtung smarter und moderner Mobilität. Das neue Carsharing-Angebot von sharetoo – mobility by Porsche Bank erfreut sich jetzt schon großer Beliebtheit in Hagenberg.


Die Vortragenden der Session Digitale Transformation (v. l.): Alois Ferscha (JKU Linz), Markus Manz (SCCH), Michael Affenzeller (FH und Softwarepark Hagenberg), Robert Stubenrauch (Business Upper Austria), Stefan Wagner (FH Hagenberg) ©cityfoto.at/Roland Pelzl
Die Vortragenden der Session Digitale Transformation (v. l.): Alois Ferscha (JKU Linz), Markus Manz (SCCH), Michael Affenzeller (FH und Softwarepark Hagenberg), Robert Stubenrauch (Business Upper Austria), Stefan Wagner (FH Hagenberg) ©cityfoto.at/Roland Pelzl

Denkende Produkte: Evolution der Digitalisierung

14.03.2022

„Wir brauchen eine Künstliche Intelligenz, die die menschliche Intelligenz komplementiert, nicht kopiert.“ Diesem Zitat von JKU-Professor Alois Ferscha haben die Vortragenden bei der Session „Digitale Transformation“ beim OÖ Zukunftsforum zugestimmt. Denn die Zukunft gehört Produkten und Produktionsmethoden mit kognitiven Fähigkeiten. Dafür forscht die Wissenschaft an Algorithmen, die den Menschen miteinbeziehen. So können neue Technologien optimiert werden und zu mehr Nachhaltigkeit beitragen. 400 Interessierte waren der Einladung der oberösterreichischen Standortagentur Business Upper Austria in die voestalpine Stahlwelt in Linz gefolgt. Der Softwarepark Hagenberg organisierte die Session „Digitale Transformation“.


286 Einträge | 29 Seiten

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061